Im Schuljahr 2010/2011 wurde das Projekt in der KGS Einsiedelstraße mit den 3. und 4. Klassen realisiert. 

Wir bewegen Gedichte, Gedichte bewegen uns!


 

Wer erinnert sich nicht an monoton aufgesagte Gedichte auf Geburtstagsfeiern, zu Weihnachten oder in der Schule? Gedichte sind doch für Kinder langweilig, oder? Nein, ganz und gar nicht!


In diesem Projekt erfahren Kinder Gedichte auf vielfältige und begeisternde Weise:

  • Kennenlernen verschiedener Gedichte

  • Erstellen einer eigenen Gedichtesammlung

  • Gedichte Vortragen lernen

  • Gedichte mit Tanz in Bewegung bringen

  • eigene Gedichte schreiben und präsentieren

  • Abschlusspräsentation eigener und erarbeiteter Gedichte


 

Arbeitsmittel:

  • Gedichte

  • Tanz

  • Theater

  • Pantomime

  • Musik


Wie viel Spaß es machen kann mit Sprache zu spielen und andere damit anzustecken, dass erfahren alle am Projekt teilnehmenden Kinder!


 

Die Dinge reden

„Ich reime mich auf Zuckerbäcker“,

sagt der alte Rasselwecker.

„Ich reime mich auf Nasenflügel“,

sagt der linke Brillenbügel.

Es brummelt stolz die Tiefkühltruhe:

„Ich reime mich auf Stöckelschuhe.“

Und die Standuhr sagt:

„Merkt ihr es nicht?

Wir sind ein Gedicht!“


Projektziel: Bühnenpräsentation der erarbeiteten Gedichte

Kompetenzerweiterung:

  • Schreib- und Lesekompetenz

  • Rhythmusgefühl

  • Schauspielgrundlagen

  • Selbstwahrnehmung

  • Stärkung des Selbstbewusstseins

  • Sprachkompetenz