Trau Dich zu Träumen!


Der kleine König Dezember bewahrt seine Träume in Schachteln auf. Sie sind bunt und immer mit Muster: Schlangenmuster, Blumenmuster, Mustern mit Häusern und Autos, mit Eisenbahnen und Menschen oder auch mit Drachen und Feen, die spitze Hüte tragen. Abends nimmt er eine Schachtel aus dem Regal, stellt sie neben sein Bett und nimmt den Deckel ab. Dann schläft er ein und träumt. Und morgens, wenn er aufgewacht ist, bleibt er noch ein bisschen liegen und erinnert sich an die Nacht. Dann tut er den Traum wieder in die Schachtel und stellt sie ins Regal zurück.


Im Traum ist das Unmögliche und auf der Bühne ist alles möglich!

Jedes Kind verfügt über einen reichen Erfahrungsschatz und Fantasie- auch wenn sie selbst bei Kindern immer öfter wach gekitzelt werden muss.

In diesem Projekt wollen wir unsere Träume und Wünsche auf die Bühne bringen. Ähnlich wie beim König Dezember verpacken wir sie in winzig kleine und riesengroße Schachteln und öffnen sie nacheinander. Wir können zum Mond fliegen, schreiben nur noch gute Noten, haben unendlich viel Geld und sind weltberühmt! Doch gibt es nicht auch Albträume? Dinge, die uns Angst machen? Auch hier vor wollen wir nicht halt machen und gruselige, beängstigende Szenen in unser Theaterstück einbauen.

Am Ende präsentieren die SchülerInnen ihr traumhaftes Theaterstück vor ihrem Publikum.


Projektziel: Abschlusspräsentation des gemeinsam erarbeiteten Theaterstücks


Kompetenzerweiterung:

  • Teamfähigkeit

  • Stärkung des Selbstbewusstseins

  • Grundlagen der Schauspielkunst

  • Verbesserung der motorischen und koordinatorischen Fähigkeiten

  • Sprechen vor Publikum

  • Herstellung von Kostümen, Kulissen und Requisiten

  • Sprachkompetenz


 


Dieses Projekt fand mit Unterstützung des Kulturamt Düsseldorf (Künstler in Schulen) in folgenden Einrichtungen statt: Astrid-Lindgren-Schule, GOT St. Bonifatius, Aloys-Odenthal-Schule